Ultraschall

Der Ultraschall ist eine nicht-invasive Technik zur Untersuchung vom Bauchraum und Herz der Patienten. Die spezielle Herzdiagnostik wird mittels eines Echofarbdopplers und EKG durchgeführt. Beim Herzultraschall können Klappenveränderungen und Blutflußströmungsveränderungen erkannt werden. Der Ultraschall ermöglicht eine schonende Darstellung der Gewebebeschaffenheit der einzelnen Organe und bietet die Möglichkeit der gezielten Zellentnahme (Feinnadelaspirat, Gewebebiopsie) zur Zell- und Organanalyse. Die Ultraschalluntersuchung wird häufig zur Diagnosestellung von Erkrankungen der Organe und zu Verlaufskontrollen eingesetzt. Die Untersuchung erfolgt am wachen Patienten.

Besonders geeignet ist der Ultraschall zur Untersuchung der Trächtigkeit mit fortführender Entwicklungskontrolle.